Infrastruktur & Stadtentwicklung

INFRASTRUKTURPROJEKTE

DIALOG BASIS bindet Menschen vor Ort mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen ein. Wir arbeiten im Sinne der Richtlinie "VDI 7000 Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Industrie- und Infrastrukturprojekten" des Vereins Deutscher Ingenieure. Unsere Dialoge greifen zentrale Themen der Akteure allparteilich auf, klären offene Fragen und prüfen die Umsetzungsmöglichkeiten.

Wir begleiten kleine und große Projekte zum Beispiel bei Standortsuchen oder Erweiterungen, beim Straßenbau, Brückenbau, zu Wasserstraßen, Schiene, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr. Infrastruktur-Fragen rund um die Digitalisierung und die Energiewende gehören ebenfalls zu unseren Themen sowie die Veränderungen der Arbeitswelt und deren Auswirkungen auf Infrastruktur und Stadtentwicklung.

Wir entwickeln gemeinsam konstruktive Lösungsansätze, um Planung zu verbessern.

Unser Herz schlägt dabei dicht bei den Menschen, für Nachhaltigkeit und Konzepte, die in die Zukunft weisen.

STADTENTWICKLUNG

Das zeigt sich in unseren Projekten der Stadtentwicklung in den Quartieren der großen Städte – gilt aber natürlich auch für den ländlichen Raum. Kernfrage ist hier, wie gesellschaftlicher Zusammenhalt verbessert und die Eigenart erhalten werden kann.

Wir lieben verschiedene Formate von Expertenkonferenzen, städtebaulichen Wettbewerben mit Bürgerbeteiligung bis hin zu aufsuchenden Formaten mit Schülerinnen und Schülern, im Senioren-Treff, im Migrantenverein oder Sport-Club oder einfach an der Bushaltestelle. So verlieren wir nicht die Bodenhaftung und wissen noch, was Menschen wirklich bewegt.

Wie in einem Schmelztiegel finden sich übrigens all diese Themen in unseren Smart City Projekten auf kommunaler Ebene, national und international.

Straßen NRW: 4zu1- vier Straßenbauprojekte aus einem „Guss“

Straßen NRW: 4zu1- vier Straßenbauprojekte aus einem „Guss“

Die Landesstraßenbaubehörde in Nordrheinwestfalen (Straßen.NRW) ist mit der Herstellung einer Ostmünsterlandverbindung beauftragt. Um eine schnelle Verkehrsverbindung zwischen Ostwestfalen (Bielefeld) und dem Münsterland (Münster) zu schaffen sind konkret vier Maßnahmen geplant. Hierbei handelt es sich um den vierspurigen Ausbau der B51 zwischen Münster und Telgte und den B64-Ortsumfahrungen von Beelen, Warendorf sowie Herzebrock-Clarholz. Die Maßnahmen sind jeweils im Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf eingeordnet.

 

DIALOG BASIS kann sich in diesem Zusammenhang in der Öffentlichkeitsbeteiligung zu den einzelnen Maßnahmen engagieren. Um jeweils die Situation vor Ort, die entsprechenden Informationsbedarfe und die unterschiedlichen Perspektiven in der Bevölkerung kennenzulernen, wurden von DIALOG BASIS im April und Mai 2019 Vorgespräche durchgeführt. Hierbei sprachen wir zum Beispiel mit der lokalen Politik und Verwaltung, mit Bürgerinitiativen, Vereinen, Verbänden, Vertretern der Landwirtschaft und mit Anliegerinnen und Anliegern. Auf Basis der Gesprächsergebnisse und unter Berücksichtigung der jeweils noch in der Planung vorhandenen Handlungsspielräume, wurden im Anschluss Konzepte zur Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet.

 

Zu den einzelnen Abschnitten (Münster-Telgte, Warendorf, Beelen und Herzebrock-Clarholz) und den verschiedenen Vorgehensweisen finden Sie mehr unter den nachfolgenden Seiten.

 

Straßen.NRW ist die verantwortliche Behörde und Auftraggeber von DIALOG BASIS.

Weitere Informationen zum Projekt

Link zur Projektseite

Weitere Projekte zu ...

Infrastruktur & Stadtentwicklung

Forum Tideelbe

Mehr erfahren

Turning the page: The next chapter for electric road transport

Mehr erfahren

Titisee-Neustadt packt an: Stadtentwicklungskonzept 2035

Mehr erfahren

B7n: Dialogforum mit Zufallsbürgerinnen und -bürgern

Mehr erfahren

Forum Tideelbe: Lenkungskreis

Mehr erfahren

Forum Tideelbe: Haseldorfer Marsch

Mehr erfahren

Online-Umfragen zum Corporate Design der Stadt Winnenden

Mehr erfahren

BMVI European Bridge Forum

Mehr erfahren